Beschreibung der Kooperation

Seit 2002 besteht eine Kooperation zwischen dem Sängerbund Oberflockenbach

1898 e.V. mit seinen musikalischen Leitern Hans-Joachim Karl und Sabine Nick

und der Theodor-Heuss- Grundschule Oberflockenbach unter Leitung von Wolfgang

Kaufmann. Die Schulmusikerin und Diplommusikpädagogin Sabine Nick ist seit

Gründung des Frauenchores aktives Mitglied im Verein und hat im Jahre 2003 die

Leitung des Schulchores der Schule übernommen. Dadurch ist es der Schule

überhaupt erst möglich, eine regelmäßig stattfindende Chor-AG anzubieten. Seit

zwei Jahren leitet sie außerdem den Frauenchor des Sängerbundes.

 

Zusätzlich zu dem wöchentlich stattfindenden, in die Schulzeit integrierten Chor

führen Schule und Sängerbund in Zusammenarbeit alle 2 bzw. 3 Jahre in der

Stadthalle Weinheim ein ca. 60minütiges Kindermusical auf. Im Jahre 2003 war

dies das Musical „Ritter Rost und das Gespenst“ von Jörg Hilbert und Felix Janosa.

Drei Jahre später folgte „Мax und die Zaubertrommel“ von Gerhard Meyer, im

Jahre 2009 folgte „Leben im All“ und zwei Jahre später „Paul Pinguin will’s wissen“

desselben Komponisten. Das Musical „Geschöpf der Nacht“ von Andreas

Schmittberger wurde im Jahre 2013 mit großem Erfolg aufgeführt. Im März 2015

wurde „Das geheime Leben der Piraten“ ebenfalls von Schmittberger realisiert. Im

Mai 2017 wird „Tuishi Pamoja“ von Sarah Engelhardt (Text) und Martin Maria

Schulte (Musik) folgen.

 

In allen Projekten hatten Tanz, Musik (Gesang und Instrumental) und Schauspiel

ihren festen Platz. Eltern, Lehrerinnen und Lehrer und Kinder sowie Sänger und

Sängerinnen des Sängerbundes stellten die Projekte gemeinsam auf die Beine.

Außerdem erhielten sie musikalische Unterstützung von einer Projektband. Die

Einstudierung des Stückes erfolgte fächer- und klassenübergreifend, so dass die

gesamte Schule, also alle Klassen, Lehrer und Schüler, gleichermaßen beteiligt

war. Die Lehrerinnen und Lehrer widmeten sich gerade in der letzten Probephase

intensiv den szenischen Proben. Eine kreative Grundstimmung erfasste spürbar die

gesamte Schule. Die musikalische Leitung hatten bei allen bereits realisierten

Musicals die beiden Chorleiter des Sängerbundes, Hans-Joachim Karl und Sabine

Nick.

 

Die Planung und Organisation eines solchen Projektes erfordert viel

Vorbereitungszeit. Durch die engagierte Zusammenarbeit von Schule und Verein

war dies aber in der Vergangenheit möglich und führte zu solch positiven

Erfahrungen, dass alle Beteiligten auch in Zukunft die Zusammenarbeit

weiterführen wollen.

 

Ziele der Kooperation

Primäres Ziel der Kooperation ist es, den Kindern positive Erfahrung mit Musik,

insbesondere Chormusik, zu ermöglichen. Durch die Zusammenlegung der Fächer

Musik, Heimat- und Sachkunde und Kunst in den Fächerverbund MeNuK in der

Grundschule kommen die Kinder mit Musik oft nur noch wenig in Berührung, vor

allem, da die Lehrkräfte an der Grundschule oft keine musikalische Ausbildung

erhalten haben. Die SchülerInnen der Grundschule in Oberflockenbach nehmen

durch die Zusammenarbeit mit dem Sängerbund an vielen musikalischen

Gemeinschaftserlebnissen teil, vor allem erlebt jedes Kind in seiner

Grundschullaufbahn mindestens ein, in der Regel zwei Musicalaufführungen aktiv

mit; ein Erlebnis, was sie in dieser Art sicherlich vorher noch nicht kannten. Viele

Kinder können durch die Zusammenarbeit mit dem Verein zum ersten Mal

Bühnenluft schnuppern. Die positive Wirkung auf die Kinder ist in allen

Entwicklungsbereichen spürbar. So werden die Kinder sprachlich gefördert,

erfahren im emotionalen Entwicklungsbereich, was es bedeutet, sich in andere

Rollen hineinzuversetzen, setzen sich kognitiv-kreativ mit einem Thema

auseinander und werden motorisch durch die Einstudierung von Tänzen und

Choreographien gefördert.

 

Die ganze Schule profitiert von der erfolgreichen Durchführung eines solchen

Großprojektes. Durch das gemeinsame Erlebnis wird der Zusammenhalt und das

Sozialverhalten der Schülerinnen und Schüler gestärkt. Da bisher bei jedem Projekt

insgesamt 150-200 Mitwirkende beteiligt waren, war die Öffentlichkeitswirkung nach

außen enorm und man kann mit Recht behaupten, dass ein ganzes Dorf stolz war

auf die Leistung der Kinder.

 

Ergebnisse

In den letzten Jahren erfuhren sowohl der Männer- als auch der Frauenchor des

Sängerbundes enormen Zulauf. Ehemalige Schülerinnen und Schüler der

Grundschule sind hochmotiviert, nach Ablauf der Grundschulzeit in den

Erwachsenenchören weiterzusingen. Natürlich besteht ein Teil der Motivation auch

darin, dass sie so weiterhin an den gemeinsam organisierten Musicalprojekten

teilnehmen können. Den engagierten Chorleitern Hans-Joachim Karl und Sabine

Nick gelingt es, die jungen Sängerinnen und Sänger in die bestehenden Chöre zu

integrieren und ihre Begeisterung für die Chormusik aufrecht zu erhalten.

Sowohl für den Verein als auch für die Schule ist dies die schönste Motivation

weiterzumachen. Es ist offensichtlich, dass der beschrittene Weg der richtige ist

und zu langfristigen Erfolgen führt.

Besucher

 

heute        gestern   

 

Kurt Noe

Beirat

 

letzte Änderung am 04.05.2017